Home Newsletter Datenbank News Berater-Magazin Abo Bücher eBooks Veranstaltungen
  • Banner Fachkräfteinwanderungsgesetz 978x390

Birte Steller

Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration

Nach Tätigkeiten als freie Rechtsanwältin und in der Wissenschaft an der Universität Hamburg ist Birte Steller seit 2006 in verschiedenen Funktionen für die Freie und Hansestadt Hamburg tätig. Seit 2016 leitet sie in der Hamburger Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration das Referat „Arbeitsmarktintegration für Geflüchtete und Zuwanderer“. Hierzu gehören auch das mit der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter t.a.h sowie den Kammern seit 2015 gemeinsam betriebene Programm  W.I.R; work and integration für refugees und das Hamburg Welcome Center.

Beide Institutionen, die neben Arbeitsmarktberatung, Qualifizierungsbegleitung und Stellenvermittlung auch ausländerrechtliche Dienstleistungen beinhalten, sind im Interesse der Deckung des Hamburger Fachkräftebedarfes auf eine kompetenzadäquate Integration von zuwandernden Personen gerichtet, bieten einen kundenorientierten Ansatz, beraten auch Arbeitgeber*innen und pflegen dauerhafte Unternehmenskooperationen.

Im Rahmen der gesetzlichen Umsetzung und tatsächlichen Chancen des Fachkräfteeinwanderungsgesetzes ist derzeit unter Berücksichtigung der vorhandenen Strukturen zusammen mit der Behörde für Inneres und Sport der Aufbau eines erweiterten Beratungszentrums für die Fachkräftezuwanderung in Planung.

Zu den ministeriellen Aufgaben des Referates gehören außerdem die potenzialorientierte Vertretung Hamburger Interessen im Bereich des Migrationsrechtes des Bundes sowie das Nachhalten eines fachkräfteorientierten Erfassungs- und Berichtswesens im Bereich der Erwerbsmigration.

Neben ihrer Leitungstätigkeit lehrt Birte Steller außerdem Staatsorganisationsrecht an der Hamburger Hochschule für Angewandte Wissenschaften und bildet  Verwaltungspersonal zu den Themen Rechtsmethodik  und Verwaltungs – Know - How fort. Frau Steller ist Mitglied mehrerer international ausgerichteter Netzwerke und veröffentlicht wissenschaftliche Aufsätze zum Thema Migration.

Birte Steller studierte Jura an der Universität Hamburg, wobei sie sich im Schwerpunkt auf Europäisches und Internationales öffentliches Recht spezialisierte. Stationen während der Ausbildung im juristischen Referendariat in der Senatskanzlei der Stadt Hamburg und in der Vertretung der Handelskammer Hamburg in Brüssel sensibilisierten sie schon früh für den Dreiklang wirtschaftlicher Bedürfnisse, staatlichem Gestaltungsbedarf und der Bedeutung zivilgesellschaftlicher Mitwirkung.

Birte Steller ist 49 Jahre alt und hat vier Söhne, von denen drei schon ihre eigene Karriere gestartet haben.