R&W Betriebs-Berater Datenbank Berater-Magazin Bücher Abo Veranstaltungen

OStA Wolf-Tilman Baumert

Staatsanwaltschaft Wuppertal

Name: Baumert

Vorname: Wolf-Tilman

Geb.: 14.10.1965 in Lübeck

Familienstand: verheiratet, 1 Kind

wohnhaft in Wuppertal

Juristische Ausbildung:

  • 1987 bis 1992 Studium der Rechtswissenschaft an der Ruhruniversität Bochum, abgeschlossen mit dem ersten juristischen Staatsexamen;
  • 1992 bis 1994 Referendariat im Bezirk des Landgerichts Wuppertal, abgeschlossen mit dem zweiten juristischen Staatsexamen.

Beruflicher Werdegang:

  • 1995 Einstellung als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Wuppertal;
  • 1998 nach der Bearbeitung allgemeiner Strafsachen und eines Dezernates zur Bekämpfung der organisierten Kriminalität Übernahme eines Dezernates zur Bekämpfung der Korruptionsdelikte, „Gründungsmitglied“ der Schwerpunktabteilung zur Bekämpfung der Korruption (Gegründet Mai 1999);
  • 1999 Ernennung zum Beamten auf Lebenszeit;
  • 2008 Ernennung zum Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Wuppertal;
  • 2009 Beförderung zum Oberstaatsanwalt, Übertragung einer Stelle als Leiter einer Abteilung zur Bekämpfung allgemeiner Kriminalität, weitere Verwendung als Pressesprecher und Dezernent der Schwerpunktabteilung zur Bekämpfung der Korruptionsdelikte.
  • 2012 Wechsel der Abteilungsleiterstelle. Nunmehr Leiter der Wirtschaftsabteilung der Staatsanwaltschaft Wuppertal. Zuständig für die Verfolgung sämtlicher Korruptionsdelikte im Bereich des Landgerichtsbezirks Wuppertal. Weiterhin Pressesprecher der Behörde.

Nebentätigkeiten und Zusatzaufgaben:

  • durch den Generalstaatsanwalt in Düsseldorf ernannter „Ansprechpartner für die Verwaltungsbehörden bei der Bekämpfung der Korruption in Wirtschaft und Verwaltung“;
  • Referent für die Aus- und Fortbildung der Polizei des Landes Nordrhein-Westfalen und des Landeskriminalamtes NRW im Sachgebiet „Ermittlungstaktik und Recht in Korruptionssachverhalten“;
  • Referent für Aus- und Fortbildung für die Deutsche Richterakademie in den Bereichen Wirtschaftskriminalität, Korruptionsermittlungen sowie Medienarbeit;
  • Referent für Städte, Gemeinden, Unternehmen und andere Stellen im gesamten Bundesgebiet für die Themengebiete
  • Korruption: Erkennen, Vorbeugen und Möglichkeiten interner Ermittlungen;
  • Korruptionsprävention im Gesundheitswesen;
  • Fremdpersonaleinsatz in Unternehmen und das Risiko bei nichtgezahlten Sozialversicherungsbeiträgen;
  • Unternehmensstrafrecht: Vorbeugen und Risiken bei Verfehlungen von Mitarbeitern;
  • Referent für internationale Schulungen in den Bereichen Korruptionsermittlungen sowie Pressearbeit für die Deutsche Stiftung für internationale rechtliche Zusammenarbeit (IRZ), bislang in den Ländern Armenien, Georgien, Kosovo, Moldawien und der Türkei;
  • Ausbildungsleiter im Bereich Rechtsreferendare;
  • Leiter von Referendar- und Rechtskundearbeitsgemeinschaften;
  • Prüfer beim Landesjustizprüfungsamt NRW für die zweite juristische Staatsprüfung.