R&W Betriebs-Berater Datenbank Berater-Magazin Bücher Abo Veranstaltungen
  • 978x390 Mopeg

Programm

Auf den letzten Metern der 19. Legislaturperiode hat der Gesetzgeber zwei weitreichende Reformen des Personengesellschaftsrechts beschlossen. Mit dem Gesetz zur Modernisierung des Personengesellschaftsrechts (MoPeG) wurde das Zivil- und Handelsrecht der Personengesellschaften an die  Entwicklungen und Bedürfnisse der Praxis angepasst. Mit dem Gesetz zur Modernisierung des Körperschaftssteuerrechts (KöMoG) wurde Personenhandels- und Partnerschaftsgesellschaften die Möglichkeit eingeräumt, sich künftig wie eine Kapitalgesellschaft besteuern zu lassen.

Auf unserer BB-Fachkonferenz zur Modernisierung des Personengesellschaftsrechts am 10. März 2022 in Frankfurt (Main) wollen wir die verschiedenen Aspekte des MoPeG und des KöMoG näher beleuchten und ihren Auswirkungen auf die Praxis nachgehen. Hierzu werden wir die neue Rechtslage mit herausragenden Vertretern aus Wissenschaft und Praxis analysieren und diskutieren. Gleichzeitig werden wir einen Ausblick auf die weitere Entwicklung des Personengesellschaftsrechts im 21. Jahrhundert wagen.

09.30 - 09.35 Uhr | Begrüßung

09.35 - 09.40 Uhr | Tagungsleitung und Gesamtmoderation

09.40 - 10.00 Uhr | Beschlussmängelrecht nach dem MoPeG

10.00 - 11.00 Uhr | Einführung in das neue Personengesellschaftsrecht nach dem MoPeG / Zusammenfassung der wesentlichen Änderungen

11.00 - 11.45 Uhr | Publizität nach dem MoPeG / Gesellschaftsregister und Transparenzregister

11.45 - 12.30 Uhr | Ausscheiden von Gesellschaftern / freiwillig und unfreiwillig, Gesellschafterwechsel, Auflösungsklage

12.30 - 13.30 Uhr | Lunch

13.30 - 14.15 Uhr | Beschlussfassung und -anfechtung nach dem MoPeG

14.15 - 15.15 Uhr | Die Option zur Körperschaftsteuer für Personenhandelsgesellschaften nach dem KöMoG – steuerrechtliche Implikationen

15.15 - 15.45 Uhr | Pause

15.45 - 16.30 Uhr | Gesellschaftsrechtliche und handelsbilanzielle Implikationen der Optionsausübung

16.30 - 17.30 Uhr | Ausblick: „Personengesellschaften im 22. Jahrhundert“

17.30 Uhr | Ende der Veranstaltung