Home Newsletter Datenbank News Berater-Magazin Abo Bücher eBooks Veranstaltungen
  • 978x390 RdF Workshop 2016

Programm

Hier klicken: PDF-Datei des Programms

 

Veranstaltungsort:

Taylor Wessing WS

Nextower

Thurn-und-Taxis-Platz 6

60313 Frankfurt am Main

Begrüßung durch den Gastgeber Taylor Wessing

Begrüßung durch die dfv Mediengruppe

Aktuelle regulatorische Entwicklungen im Markt für Finanzinstrumente

  • Der Vortrag gibt einen Überblick über die regulatorischen Entwicklungen, insbesondere bei der Finanzmarktrichtlinie MiFID und der Finanzmarktverordnung MiFIR sowie der PRIIPs-Regulierung und beleuchtet aktuelle Fragen in der Praxis.

  • Deutscher Derivate Verband e. V., Berlin

ESG-Regulierung: Anforderungen und Ansätze zur Umsetzung für PE-Fondsmanager

  • Die von Private-Equity- (PE-)Fondsmanagern zu beachtenden regulatorischen Vorgaben und damit Pflichten für die Environmetal Social and Governance (ESG) Compliance nehmen zu. In dem Vortrag werden mögliche Ansätze zur Umsetzung der (vor allem EU-rechtlichen) Anforderungen bei PE-Fonds besprochen.

  • montana capital partners AG
    P+P Pöllath + Partners

Zivilrechtliche Haftungsrisiken infolge der europäischen ESG-Regulierung

  • Die Offenlegungs-Verordnung verpflichtet Asset Manager, den Umgang mit Nachhaltigkeitsrisiken und -faktoren in Anlage entscheidungs- und Beratungsprozessen zu veröffentlichen. Der Vortrag erläutert die im Zusammenhang mitdiesen Pflichten stehenden zivilrechtlichen Haftungsrisiken.

  • Simmons & Simmons LLP

Behandlung von Finanzinstrumenten im reformierten AStG

  • Der Vortrag gibt einen Überblick über die Besteuerung von Finanzinstrumenten nach dem reformierten AStG. Behandelt werden insbesondere die Abschirmwirkung bestimmter Finanzinstrumente bei der Hinzurechnungsbesteuerung und die neuen Regeln für hybride Finanzinstrumente und für hybride Gestaltungen mit Finanzinstrumenten.

Aktuelle bilanzielle Praxisfragen bei Finanzinstrumenten

  • Seit Inkrafttreten des BilMoG entwickeln sich handels- und steuerrechtliche Gewinnermittlung stetig auseinander. Bei Finanzprodukten ergeben sich hieraus immer häufiger Problemfelder, wie bei der Abzinsung unverzinslicher Verbindlichkeiten, dem Umgang mit Agien/Disagien im Wertpapierbereich oder der Auslegung von Anschaffungskosten und Teilwert bei Forderungen, Wertpapieren und Fondsanteilen.

  • DZ BANK AG, Frankfurt a.M.

Verabschiedung