Home Newsletter Datenbank News Berater-Magazin Abo Bücher eBooks Veranstaltungen
  • 978x390 EU Restrukturierung

Programm

Die Mitgliedstaaten der Europäischen Union müssen die Restrukturierungs-Richtlinie aus dem Sommer 2019 innerhalb von zwei Jahren umsetzen. Schon das allein ist für die meisten Regierungen und Parlamente eine große Herausforderung. Die COVID-19-Pandemie hat dann Anfang 2020 alle anderen Themen in den Hintergrund gedrängt. Deutschland hat sehr schnell mit einer Vielzahl neuer Gesetze reagiert, u.a. mit dem COVID-Insolvenz-Aussetzungsgesetz. Dieses Gesetz suspendiert nicht nur in vielen Fällen die Insolvenzantragspflicht, sondern regelt auch die Rückzahlung von Darlehen neu, entschärft die Haftung der Geschäftsführer und Vorstände massiv und begrenzt die Insolvenzanfechtung in vielen Konstellationen.

Auch in bestehende Dauerschuldverhältnisse wird in nie dagewesener Tiefe eingegriffen. In Deutschland wird daher nicht nur ein Umbruch in der Sanierungs- und Restrukturierungskultur eintreten, der alle Akteure betrifft, sondern auch ein umfassender Eingriff in die bisherigen insolvenzrechtlichen Grundlagen der Massemehrung.

Wir bringen beides in einer Tagung für Sie zusammen: Wir stellen die Neuregelungen des COVInsaG sowie den Stand des Gesetzgebungsverfahrens zur Restrukturierungs-Richtlinie konkret dar und diskutieren das Zusammenspiel beider Regelungsbereiche mit namhaften Experten. Die insolvenz-, arbeits-, gesellschafts- und steuerrechtlichen Konsequenzen werden praxistauglich erörtert.

10.00-10.30 Uhr Begrüßung, Gesamtmoderation und Einführung in das COVID-19-Insolvenzaussetzungsgesetz

10.30-11.00 Uhr Aktueller Stand des Gesetzgebungsverfahrens

11.00 - 12.00 Uhr Insolvenzrechtliche Umsetzungsfragen und Best Practice

12.00-13.00 Uhr Lunch

13.00-14.00 Uhr Arbeitsrechtliche Umsetzungsfragen und Best Practise

14.00 - 15.00 Uhr Gesellschaftsrechtliche Umsetzung und Best Practise

15.00 - 15.30 Uhr Kommunikations- und Kaffeepause

15.30-16.30 Uhr Steuerrechtliche Umsetzungsfragen und Best Practise

16.30-17.30 Uhr Podiumsdiskussion mit Anregungen an den Gesetzgeber